Hippocampus

Wie wichtig und zentral die Rolle des Hippocampus für das Lernen ist, weiß die Hirnforschung erst seit 1995. Er ist immer dann aktiv wenn wir neugierig sind, wenn neue und für uns interessante Informationen auftauchen. Ein neues Buch, ein neuer Sport, eine neue Sprache, ein neuer Ort usw. Damit dieser Fluss der Neugier nicht versiegt hat die Evolution hat dafür gesorgt, dass Lernvorgänge vom Gehirn durch Botenstoffe wie Dopamin „belohnt“ werden. Lernen mag anstrengend sein, es macht uns aber zufrieden & glücklich!

Der Hippocampus ist somit für Denk- Merk- & Lernvorgänge eine wichtige Schaltstelle & er hat eine einzigartige Fähigkeit: er kann neue Gehirnzellen bilden (Neurogenese)!

Mehr

Das Gehirn: komplex & plastisch

Die Erkenntnisse der Gehirnforschung der letzten 25 Jahre sind enorm kompliziert & teilweise auch unheimlich & selbstverständlich faszinierend! Das Fantastische daran ist, dass man jetzt viel besser versteht wie unser Gehirn arbeitet & lernt! Daraus ergibt sich eine Fülle von wirklich „genial einfachen“ Methoden die viele Arbeitsabläufe leichter von der Hand gehen lassen…

  • Merken
  • Lesen
  • Schreiben
  • Aufarbeiten
  • Umarbeiten
  • Abspeichern & Wiedererinnern
  • Kreatives und strukturiertes Arbeiten
  • Gehirngerechtes Arbeiten usw. 

Lernen, Neugierde, Interesse und eine positive Grundstimmung sind bewiesener Maßen unerlässliche Momente von gutem & kreativem Arbeiten! Die Methoden meiner Seminare zielen nicht nur darauf ab, schneller & effizienter zu sein – sie sind dazu da, alte & eingefahrene Verhaltensweisen aufzubrechen und zu überdenken. Sofort kann damit begonnen werden, die neuen Methoden in den Arbeitsalltag zu integrieren – jeder & jede nach den jeweiligen Bedürfnissen & Vorlieben!

Vielfach erprobt & wissenschaftlich erforscht, dafür stehen auch die Namen:

  • Gerald Hüther
  • Manfred Spitzer
  • Eric Candel
  • Stanislas Dehaene
  • Gabriele Rico
  • Natalie Goldberg
  • Vera F. Birkenbihl
  • Peter Elbow u.v.a.